Compliance

„Ich muss in den nächsten fünf Monaten ein Tax Compliance System nachweisen.“

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Jahr 2015 einen Erlass veröffentlicht, wonach die Einrichtung eines Tax Compliance Management Systems (TCMS) dafür geeignet ist, den Steuerpflichtigen vom Vorwurf einer Straftat freizusprechen.

In Verbindung mit § 153 AO ist jeder Steuerpflichtige zu einer unverzüglichen Anzeige und Richtigstellung bei unrichtigen und unvollständigen Erklärungen verpflichtet. Wer kein für seine Zwecke angemessenes TCMS einrichtet, steht damit automatisch im Verdacht, keinen Beitrag gegen Steuerhinterziehung und Steuerverkürzung zu leisten. Im Fall steuerlicher Pflichtverletzungen muss sich der Steuerpflichtige mit dem Vorwurf der Fahrlässigkeit auseinandersetzen. Gemeinsam mit erfahrenen Steuer- und Rechtsexperten bauen wir gemeinsam mit Ihnen auf der Grundlage des IDW Standards 980 und der Richtlinie (IDW Praxishinweis 1/2016) in überschaubarer Zeit ein wirksames TCMS auf:

1. Sammeln

Wir analysieren die Risiken Ihrer Organisation und Geschäftsprozesse hinsichtlich der steuerrechtlichen Konformität.

2. Strukturieren

Auf Grundlage der Risikoanalyse identifizieren wir die anwendbaren Rechtspflichten aus unserer umfassenden Pflichtendatenbank. Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir die Verantwortlichen für die Erfüllung der Pflichten sowie für die Ausführung der Handlungspflichten.

3. Erfassen

Wir importieren die für Ihre Organisation geltenden Rechtspflichten und die zugehörigen Handlungspflichten in Vision.iC. Die Pflichten werden den definierten Pflichtenverantwortlichen zugeordnet, die Handlungspflichten den Funktionsverantwortlichen. Zudem werden Ziele erfasst, mit denen die konforme Ausführung der steuerlichen Handlungspflichten im Tagesgeschäft verfolgt werden kann.

4. Schulen

Die Pflichten- und Ausführungsverantwortlichen werden zu den ihnen delegierten Rechts- und Handlungspflichten unterwiesen. Die Ausführungsverantwortlichen erhalten eine Schulung zum Feedback der Pflichterfüllung in Vision.iC Web. Die Pflichtenverantwortlichen lernen, wie sie sich im Vision.iC-Pflichtencockpit Überblick über die Erfüllung aller Pflichten verschaffen können. In einer Schulung zum Maßnahmenmanagement mit Vision.iC machen sich alle Beteiligten vertraut mit dem Erstellen, Versenden und Nachverfolgen von Maßnahmen in Vision.iC Web.

5. Anwenden

Nach Abschluss der Schulungen startet der Live-Betrieb von Vision.iC als Tax-Compliance-Managementsystem. Alle Ausführungsverantwortlichen geben in Vision.iC regelmäßig begründetes Feedback und Prognosen zur Erfüllung der ihnen übertragenen Handlungspflichten. Die Pflichtenverantwortlichen werten die Rückmeldungen im Vision.iC-Pflichtencockpit aus und leiten ggf. Korrektur- oder Vorbeugemaßnahmen ein.

Wir halten die Pflichtendatenbank auf dem aktuellsten Stand und arbeiten Gesetzesänderungen zeitnah ein. Sie erhalten die geänderten Rechts- und Handlungspflichten per Update direkt in ihre Datenbank. In regelmäßigen Reviews prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, ob durch Änderungen Ihrer Organisation und Prozesse Rechtspflichten betroffen sind.