• LEADERSHIP SUITE

    Veränderungen managen

    Die Menschen für das neue Ganze gewinnen

Die Begriffe „Transformation“ und „Veränderungsmanagement“

Transformation bedeutet das Ganze zu über(lat. trans)-denken und das Bestehende neu zu gestalten (lat. formare).
Die Arbeit am Ganzen setzt voraus, sowohl die Kultur, Strategie und Organisation, als auch die Art und Weise der Führung zu überdenken. Der Fokus liegt auf einem neuen sinnvollen Seinszustand – „Being“.

Unter Veränderungsmanagement versteht man die Verbesserung von Prozessen, Strukturen oder den Verhältnissen.
Der Fokus liegt auf einem besseren „Doing“.

Erfolgsfaktor: Widerstände antizipieren und dadurch minimieren

Bei erfolgreichen Transformations- und Veränderungsprojekten hat sich immer bewährt, die Betroffenen zu Beteiligten zu machen und Widerstände vorwegzunehmen, indem rechtzeitig kommuniziert und folgende Fragen der Betroffenen beantwortet werden:

  • Warum und Wozu das Ganze?
  • Kann ich das?
  • Will ich das?
  • Geht das mit unseren Leuten?

Warum wir das Führungssystem Vision.iC so einführen

Mit Zielen führen

Warum ergibt das Sinn für mich?

Klar formulierte Ziele und Erwartungen sind hilfreich. Dann fokussieren wir uns und haben nicht jeden Tag eine neue Priorität. Und am Ende kann auch keiner sagen, er hätte etwas ganz anderes erwartet.

Geht das auch in unserer Kultur?

Das könnte für den einen oder anderen schon eine Herausforderung werden. Wenn wir in kleinen Schritten vorgehen, dann können wir die Leute schon abholen. Der Ansatz, erst einmal die Qualität im Tagesgeschäft zu fokussieren, ist gut. Da merken wir alle gleich, was uns jeden Tag unnötig Energie kostet. Jeder hat persönlich einen Vorteil und ist dadurch bereit, auch bei sich etwas Kleines zu ändern.

Kann ich das auch?

Wenn das so einfach ist wie mein Terminplaner oder Apps, dann kann ich das auch. Zudem bekomme ich eine Schulung und kann in Ruhe nochmals alles in einem Online-Training nachschauen. Auch noch nach zwei Wochen.

Ist das auch einfach und will ich das?

Wenn ich bei der Planung der Ziele mit einbezogen werde und ich diese als notwendig und sinnvoll erachte, dann ist der Umgang mit Vision.iC einfach und macht Spaß. Zudem ist es motivierend, wenn ich die Fortschritte bei der Zielerreichung immer im Blick habe.
Wir unterhalten uns im Team darüber, ob wir weiterkommen und besser priorisieren. Wenn wir vorwärts kommen, uns nicht mehr im Kreis drehen, dann bin ich dabei.

Der Veränderungs- und Transformationsprozess

Transformation ist kein zeitlich begrenztes Projekt, sondern ein permanenter Entwicklungsprozess der Strategie, Kultur, Organisation und Führung. Der Führungsprozess beschreibt den Transformationsprozess einer lernenden Organisation am besten. Ausgehend von einer sinnvollen Vision, Mission und Werte werden konkrete Ziele geplant (Plan), mit Aufgaben und Maßnahmen umgesetzt (Do), über Feedback der Zielverantwortlichen und Monitoring der Führungskräfte in einem Cockpit überprüft (Check) und bei Zielabweichungen entsprechende Gegensteuerungsmaßnahmen (Act) eingeleitet.

Der Führungsregelkreis PDCA
Führungsprozess PDCA

Veränderungen praktisch umsetzen

Kulturen und Strukturen können transformiert werden. Das Bewusstsein von Vorgesetzten hinzu Führungskräften und Leadern zu entwickeln ist ein Prozess. Der Weg dorthin beginnt mit dem Bewusstsein für die Wirkungszusammenhänge von Selbst-, Mitarbeiter- und Unternehmensführung. Bewusstsein und Führungskompetenzen fördern wir mit unserer Leadership Intelligence Online-Akademie.

Der Weg vom Verstehen ins praktische Handeln gelingt einfacher mit Instrumenten.
Genau dafür haben wir das Führungsinstrument Vision.iC entwickelt.

Beginnen Sie jetzt!

Bringen Sie Ihre Strategie mit Vision.iC ins Leben!
Scroll to top